Wikinger haben nicht nur ein gutes Händchen für das Zubereiten von Fischen, sie zaubern auch süße Leckereien. Der Beweis: ihre Weihnachtsspezialität "Berlinerkranser".
Berlinerkranser
Zutaten

* 2 Eier
* 2 Eigelb
* 150 g Puderzucker
* 250 g Butter
* abgeriebene Schale einer halben Zitrone
* 300 g Mehl
* Mehl zum Formen
* Margarine zum Einfetten
* 2 Eigelbe zum Bestreichen
* Hagelzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Eier hart kochen, abschrecken, schälen und halbieren. Das Eigelb herausnehmen und durch ein feines Sieb passieren. Die frischen Eigelbe, den Puderzucker, die weiche Butter dazugeben und alles gut verrühren. Abgeriebene Zitronenschale hinzufügen. Dann das Mehl unterkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt zwei Stunden im Kühlschrank lagern. Danach vom Teig walnussgroße Stücke abnehmen und mit eingemehlten Händen Stränge von einem halben Zentimeter Durchmesser und 14 Zentimeter Länge formen. Die Ringe zu einem Kranz zusammenlegen.

Ein Backblech mit Margarine einfetten und die Weihnachtsringe darauflegen. Mit verquirltem Eigelb bestreichen und mit dem Hagelzucker bestreuen. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene bei 200 Grad 15 Minuten goldgelb backen.





Seite drucken

www.adventspage.de
Besucherzhler